So wird die zu berechnende Fläche beim Matratzenbezug ermittelt:

Nimmt man z. B. aus einer Matratze mit einer Größe von 2x1Meter den Matratzenkern heraus und legt den nun leeren Bezug mit geschlossenem Reißverschluß als wäre der Kern noch darin, liegt der Matratzenbezug doppelt und wird so gemessen. Der Bezug ist dadurch, daß die Höhe des Matratzenkerns nun fehlt entsprechend der Höhe des Kerns etwas länger und breiter.

 Beispiel zur Berechnung des Waschpreises eines Matratzenbezugs

Im Bild oben ein Matratzenbezug ohne Kern, Reißverschluß geschlossen, liegt also doppelt. Der Matratzenbezug wird um die Höhe des entnommenen Kerns länger und breiter. Meist sind es in der Länge und Breite jeweils ca. 10 cm.